Der Dompfaff ist ’ne Pfaffin!

Wer unseren WhatsApp-Newsletter bekommt, der weiß es schon: Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte zuerst.

Malte kann voraussichtlich nicht an der Rallye teilnehmen. Das frisst uns alle an, lässt sich aber von unserer Seite aus kaum beeinflussen. Da kommen verschiedene Faktoren zusammen. Da ich aber definitiv fahren werde, haben wir uns entschieden, dass wir nach einem Ersatz suchen.

Nicht, dass der „originale“ Dompfaff zu ersetzen wäre, so ein flauschiges Vogelnest als Bart findet man so schnell halt nicht wieder. Malte bleibt auch weiterhin Teil des Teams, unterstützt von Magdeburg aus – und wenn es irgendwie geht, wird er auch mitfahren.

Viele Rückmeldungen

Da das aber zu viele wenn und aber waren, wurde halt nach geeigneten KandidatInnen gesucht. An dieser Stelle ein Dank an all diejenigen, die ich angeschrieben und die ihre Hilfe angeboten haben. Angesichts der kurfristigen Aussicht, in der Haupturlaubszeit mit mir zum Nordkap zu fahren, gab es wirklich einige, die hin und her überlegt haben. Sogar Freistellungen von der Arbeit waren im Gespräch!

Gestatten, Steffi

So hat Steffi geguckt, als sie den „Zuschlag“ bekam.

Den „Zuschlag“ hat im Endeffekt aber Stefanie (Steffi) Karg bekommen. Ich kenne sie von der Weiterbildung Regialog und seitdem verbindet uns eine mehrere Kilometer überspannende Freundschaft. Steffi wohnt in Leipzig, ist gebürtige Schönebeckerin – und liebt Magdeburg. Dort hat sie mehrere Jahre gelebt, bis sie zum Studium nach Leipzig gezogen ist. Sie arbeitet im Museum Schloss Moritzburg in Zeitz (Sachsen-Anhalt), ist ein „Zockerweibchen“ und kaffee-süchtig.

Und sie hat es mir tatsächlich erst nicht geglaubt, als ich ihr die frohe Kunde mitteilte! Frechheit!

Vogel-Erfahrung

Die Verbindung zu Magdeburg passt ja ganz gut zu unserem Spendenpartner, der Bahnhofsmission Magdeburg, und darüber hinaus ist Steffi Herrscherin über drei „wilde Bestien“, wie sie es ausdrückt: die Wellensittiche Max, John und Flocke. Da wird sie jawohl mit einem Strandläufer (und im besten Fall noch mit einem Dompfaff) klarkommen!

„Du wärst schön blöd, wenn du dich nicht bewirbst.

So eine Chance hast du wahrscheinlich nur einmal im Leben.”

Kevin, Steffis Lebensgefährte

10 Seiten Bewerbung

Steffi hatte sogar eine umfangreiche Bewerbung mit zehn Seiten fertig gemacht. Ein paar Auszüge:

  • „…Studium nach Leipzig gezogen bin, wo ich auch heute noch, bis auf die eine oder andere Unterbrechung, im Stadtteil Connewitz wohne (was eigentlich schon so manches über mich aussagt).“
  • „Ich finde die Idee auf diese Art und Weise Charity-Projekte zu unterstützen ziemlich genial.“
  • „Ich habe rein zufällig Urlaub zum Zeitpunkt der Rallye (Ja, klingt doof, ist aber so.)
  • „2001 habe ich sonem Typen mal ein paar Scheine in die Hand gedrückt. Dafür hat der mir diese krass echt aussehende Führerschein-Attrappe angefertigt. Bin bis heute noch nie damit aufgeflogen.“
  • „Ich bin Brandschutzbeauftragte im Museum“
  • „Ich schlafe nicht, ich gehe in den Standby-Modus“
  • „Ok, also ich brauche zum einschlafen eigentlich immer meinen Kuschel-Panda (klingt doof, ist aber so).“

Mal ehrlich, wer kann den da widerstehen?

Auswirkungen auf die Planung

Neue Mitfahrerin bedeutet auch, dass wir jetzt ein bisschen umplanen müssen. Aber das betrifft eher Kleinigkeiten, an den Spendenzielen und am Logo ändert sich nichts! Teamname bleibt weiterhin „Dompfaff & Strandläufer“, wir sammeln weiter für die NWZ-Weihnachtsaktion und die Bahnhofsmission Magdeburg, ich werde immer noch Helene Fischer singen und wenn wir unser nächstes Spendenziel erreichen, dann helfen wir weiterhin einen Tag in der Bahnhofsmission Magdeburg aus.

Unterstützt uns! Hier geht es zur Spendenseite!

Wir müssen jetzt nur fix eben ein paar Ersatzfotos machen, Texte umschreiben und so. Aber das bekommen wir hin, Steffi wird am Montag gleich die Birdbox kennenlernen. Und, wie gesagt, wir hoffen weiterhin, dass wir am 15. Juni zum Rallyestart einfach mit drei Personen ins Auto einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.